Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘MagiCarpets’ Category

Anklicken zum Vergrößern

Vierfische und Ankerkreuze mit Hochwebstuhl im Vordergrund

Urweberrecht: Rudolf Stundl
Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Maße:
Jahr: ???

Read Full Post »

Anklicken zum Vergrößern

Ostseeteppich

Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Urweberrecht: Rudolf Stundl
Maße:
Jahr: ???

Read Full Post »

Jagdteppich des Reichsjägermeisters

Jagdteppich des Reichsjägermeisters Göring

Jagdteppich

Urweberrecht: Rudolf Stundl
Privatbesitz: Erika Wiltsch
Foto: Kurt Feltkamp
Jahr: 1935
Maße: ???

Im Zentrum dieses Fischerteppichs mit Waldornamenten ist ein horizontal und vertikal gespiegeltes Kleeblatt zu sehen, welches als Ganzes das problematische, da ideologisch aufgeladene Symbol eines Sonnenrades (Swastika) ergibt. Der an sich harmlose Teppich bekommt hierdurch eine politische Note, die der Entstehungszeit und dem Auftraggeber geschuldet ist. Der Jagdteppich war ein Geschenk für Hermann Göring, der nicht nur keine Probleme mit dem Töten von Menschen hatte, sondern als Reichsjägermeister auch seine Freude am Töten von Tieren kundtat.

(mehr …)

Read Full Post »

Anklicken zum Vergrößern

Vierfischrosetten

Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Urweberrecht: Rudolf Stundl
Maße:
Jahr: ???

Read Full Post »

Anklicken zum Vergrößern

Kormoranenteppiche mit Vierfischen

Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Urweberrecht: Rudolf Stundl
Maße:
Jahr: ???

Diese beiden Teppiche stehen symbolisch für den anstehenden Jahreswechsel. Das alte Jahr macht sich dünn (links), bevor sich das neue Jahr breitmacht (rechts). Der weiße Spalt dazwischen ist Silvester.

Wie auf den ersten Blick klar wird, handelt es sich um ein und dasselbe Muster in zwei verschiedenen Farbkombinationen. Wer genauer hinschaut, erkennt in diesen psychedelischen Tapeten zwei verfeindete Tierarten: Fische und Kormorane. Die Fische gibt es als handelsüblichen Vierfisch in zwei Ausführungen, nennen wir sie Heringe und Plattfische (Schollen, Butten), die Kormorane sind paarweise gespiegelt zu sehen, rechts in rot.

Read Full Post »

Koggeteppich von 1930

Koggeteppich
Der Kreisausschuss seinem Landrat Kogge

Besitz: Pommersches Landesmuseum Greifswald
Urweberrecht: Rudolf Stundl
Maße: ca. 180 x 250 cm
Jahr: 1930

Hierbei handelt es sich um ein Auftragswerk. Die eingewobene Widmung sagt uns, wer der Auftraggeber ist: „Der Kreisausschuss seinem Landrat Kogge“. Der sogenannte Koggeteppich war ein Geschenk des Landkreises Greifswald an den Landrat Werner Kogge, dem Ideengeber der Pommerschen Fischerteppiche.

Im Teppichspiegel sind das Meer und seine Bewohner, Fische und Segelboote zu sehen. In den vier Ecken befinden sich die Symbole der drei christlichen Tugenden, die beliebten Tätowierembleme Glaube (Kreuz), Liebe (Herz), Hoffnung (Anker). Im kreisrunden Teppich-Medaillon sehen wir die Wappen der Städte des damaligen Landkreises Greifswald: die Hansestadt Greifswald, Gützkow, Usedom, Wolgast und Lassan.

Read Full Post »

Dankesteppich der Fischer von Freest (1929)

Die Fischer von Freest Herrn Landrat Kogge

Besitz: Pommersches Landesmuseum Greifswald
Urweberrecht: Rudolf Stundl
Maße: 123 x 88
Jahr: 1929

Die Teppich ist ein Dankeschön der teppichknüpfenden Fischer an den Landrat Werner Kogge. Der Dankesteppich enthält die Namen der 34 Freester Fischer, eine Widmung und die Jahreszahl 1929.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »