Feeds:
Beiträge
Kommentare

Fischerteppich Nr. 87

Anklicken zum Ankieken

Gewebter Wandbehang

Urweberrecht: Frida Stundl-Pietschmann
Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Maße:
Jahr:

Zur Abwechslung ein gewebter Wandbehang statt eines geknüpften Teppichs. Das rotweiße Muster lässt auf schwedische Vorbilder schließen. Passt gut in eine nordische Bauernküche.

Anklicken zum Ankieken

Möwenteppich

Urweberrecht: Rudolf Stundl
Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Maße:
Jahr:

Hier kann man sehen, welche Farben nicht miteinander kombiniert werden dürfen. An diesem Beispiel sollte man sich kein Beispiel nehmen.

Ein Pommerscher Teppich der völlig anderen Art. Aufgrund der lang anhaltenden Hitzewelle blühen in Achterwasser, Peenestrom und anderen Ostseerandgewässern die Blaualgen. Die tägliche Sonneneinstrahlung führte zu hohen Wassertemperaturen von bis zu 28 Grad Celsius im Achterwasser, was das Wachstum der Einzeller begünstigt, die übrigens nicht zur Gruppe der Pflanzen gehören.

Weil sich ein bis zu ein Meter breiter Algenteppich am Ufersaum gebildet hatte, stellten die Behörden an den Badestellen von Usedom Stadt, Quilitz, Balm und Pudagla Warnschilder auf (Quelle hier). Die Usedomer Ostseeküste ist dem Gesundheitsamt zufolge frei von Blaualgen.

Anklicken zum Ankieken

Waldteppich

Urweberrecht: Rudolf Stundl
Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Maße:
Jahr:

Anklicken zum Ankieken

Teppichentwurf Schwanensee

Urweberrecht: Rudolf Stundl
Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Maße:
Jahr:

Dieser Fischerteppich ist kein Teppich sondern nur ein Entwurf. Mit Pinsel und Farbe auf Papier aufgetragen, vermutlich eine Schülerarbeit. Das Bild steckte unter Glas, darum die leichte Unschärfe.

Anklicken zum Ankieken

Teppichentwurf Stranddisteln

Urweberrecht: Rudolf Stundl
Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Maße:
Jahr:

Dieser Fischerteppich ist kein Teppich sondern nur ein Entwurf. Mit Pinsel und Farbe auf Papier aufgetragen, vermutlich eine Schülerarbeit. Das Bild steckte unter Glas, darum die leichte Unschärfe.

Man beachte bitte den mit lokalpatriotischem Stolz eingefügten Namen der Herzogenresidenz und Hansestadt Wolgast in der oberen Hälfte des Teppichentwurfs.

Anklicken zum Ankieken

Teppichentwurf Ostseeteppich

Urweberrecht: Rudolf Stundl
Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Maße:
Jahr:

Dieser Fischerteppich ist kein Teppich sondern nur ein Entwurf. Mit Pinsel und Farbe auf Papier aufgetragen, vermutlich eine Schülerarbeit. Das Bild steckte unter Glas, darum die leichte Unschärfe und die Lichtreflektion am rechten Rand des Fotos.