Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Fischerteppiche’

Montage: Holler di Hoppel, Dresden-Noisestadt

Read Full Post »

2008 feiern die Fischerteppiche ihren 80. Geburtstag, denn 1928 wurde die Idee zu dieser Nebenbeschäftigung für die Freester Fischer geboren. Aus diesem Grund wandert eine Ausstellung unter dem Slogan „Wi knüppen un wäben en Teppich för’t Leben“ durch Vorpommern. Die Eröffnung der Ausstellung erfolgte am 21. Juli 2008 – natürlich! – in der Freester Heimatstube und wird dort bis zum 21. August zu sehen sein.

Eingangstor zur Heimatstube in Freest
Eingangstor zur Heimatstube in Freest

Weitere Termine im Anschluss sind:
– 25. August – 25. September 2008 in Mölschow: Alte Gutsanlage
– 31. Oktober – 1. Dezember 2008 in Anklam: Steintor
– 6. Dezember – 12. Januar 2009 in Zinnowitz: Hotel Baltic
– 17. Januar – 14. Februar 2009 in Lubmin: Seebadzentrum

Und zum Nachtisch: Anlässlich einer bereits zurückliegenden Ausstellung in Greifswald (13. März – 30. April 2008) zum 110. Geburtstag des „Paten der Fischerteppiche“ Rudolf Stundl erschien ein schicker und sehr informativer Ausstellungskatalog. Der Katalog wurde von der Ernst-Moritz-Arndt-Universität herausgegeben, denn diese verwaltet den künstlerischen Nachlass Stundls, darunter eben auch 23 Fischerteppiche.

Der Katalog des Autorenduos Birgit Dahlenburg und Kurt Feltkamp heißt Freester Fischerteppiche der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Das quadratische Büchlein hat 70 Seiten und verfügt über einen sehr schönen Bildteil mit farbigen Knüpf- und Webarbeiten von Rudolf Stundl und seiner Frau Frida Stundl-Pietschmann. Der Katalog kann über den traditionellen Buchhandel bezogen werden und kostete mich 6,90 Euro.

Read Full Post »

« Newer Posts