Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Teppich’

Fischerteppich war gestern, heute ist alles Wurst. Das Kölner Büro für Gestaltung namens Flachbild hat den passenden Teppich parat – den Wurstteppich. Laut Internetpräsenz ist die „reizvolle Fusion von Wurst und Teppich“ eine „Interpretation deutscher Gemütlichkeit“. Na wie auch immer, der Wurstteppich ist nicht nur eine sprachliche Kombination von Teppich mit Wurst, sondern sieht auch so aus. Und weil jedem Kunden eine andere Sorte völlig Wurst ist, gibt es gleich vier davon. Die erste Kollektion besteht aus den Sorten Salami, Bierschinken, Mortadella und Blutwurst. Ebenso wie die berühmten Fischerteppiche bestehen Teppichwürste aus 100% Schurwolle, werden jedoch im Gegensatz dazu nicht auf dem Webstuhl geknüpft, sondern im Tuftverfahren individuell hergestellt. Alles weitere, wie Abbildungen oder so, kann man der Homepage entnehmen.

Read Full Post »

»Ob ein Mensch Geschmack hat, ist leicht zu erkennen: Der Teppich muss zu den Augenbrauen passen.«

– Salvador Dalí

Read Full Post »

Rot blüht schon der Mohn

Rot blüht der Mohn - Anklicken zum Vergrößern

Das Mohnfeld

Und auf der stillen Wiese stand
Rings Mohn bei Mohn und unbewegt,
Und war bis an den fernsten Rand
Der rote Teppich hingelegt.

Und auf dem roten Teppich lag,
Von tausend Blumen angeblickt,
Ein schöner, müder Sommertag,
Im ersten Schlummer eingenickt.

(Gustav Falke, 1853-1916)

Read Full Post »

»Ich bin von Zweifeln geplagt. Was, wenn alles nur Illusion ist und nichts wirklich existiert? In diesem Fall habe ich eindeutig zuviel für meinen Teppich bezahlt.«

Woody Allen

Read Full Post »

Herzrasen

Herzrasen (Anklicken zum Ankieken)

»Hab ich Dich bisher geleitet,
Wanke nicht an meiner Hand,
Sieh, der Teppich ist gebreitet,
Und es grüßt das Uferland.«

(Friederike Kempner)

~

»Gern möchte ich durch’s Leben Dich begleiten,
Von Blumenduft und lindem Hauch umweht,
Und meinen bunten Teppich stets Dir breiten,
Wohin Dein Fuß auf dieser Erde geht.«

(Luise Hensel)

Read Full Post »

»Alles liebet! Liebe gleitet
Durch die blühende Natur,
Liebe zeuget Blumen, breitet
Manchen Teppich auf die Flur.«

(Ludwig Heinrich Christoph Hölty: Maylied)

~~~

Wo Sumpf und Lache jüngst gebrodelt,
Ist alles in Teppich umgemodelt –
Ein Riesenteppich, blumengeziert,
Viele Meilen im Geviert.

(Theodor Fontane: Havelland)

Read Full Post »

»Du breitest aus den Himmel, wie einen Teppich

(Barthold Heinrich Brockes: Irdisches Vergnügen in Gott)

~~~

»Ich lass‘ mir einen Teppich bringen,
Lieg‘ auf dem Marmor hingestreckt,
Die Vögel blühn, die Blumen singen,
Ein Himmel hat mich zugedeckt.«

(Clemens Brentano: Alhambra)

Read Full Post »

Older Posts »