Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Wandteppich’

Anklicken zum Ankieken

Hansekogge mit vier Dreifischen

Urweberrecht: Rudolf Stundl
Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Maße:
Jahr:

Advertisements

Read Full Post »

Anklicken zum Vergrößern

Vierfisch-Teppich in Schlingentechnik

Urweberrecht: Frida Stundl-Pietschmann
Besitz: Museum Kaffeemühle Wolgast
Maße:
Jahr: ???

Read Full Post »

Jagdteppich des Reichsjägermeisters

Jagdteppich des Reichsjägermeisters Göring

Jagdteppich

Urweberrecht: Rudolf Stundl
Privatbesitz: Erika Wiltsch
Foto: Kurt Feltkamp
Jahr: 1935
Maße: ???

Im Zentrum dieses Fischerteppichs mit Waldornamenten ist ein horizontal und vertikal gespiegeltes Kleeblatt zu sehen, welches als Ganzes das problematische, da ideologisch aufgeladene Symbol eines Sonnenrades (Swastika) ergibt. Der an sich harmlose Teppich bekommt hierdurch eine politische Note, die der Entstehungszeit und dem Auftraggeber geschuldet ist. Der Jagdteppich war ein Geschenk für Hermann Göring, der nicht nur keine Probleme mit dem Töten von Menschen hatte, sondern als Reichsjägermeister auch seine Freude am Töten von Tieren kundtat.

(mehr …)

Read Full Post »

»Die Teppichmeisterin gab mir einen Wink, ich löste die Schnur und schlug aus dem Packpapier einen von Indigoblau bestimmten Wandteppich, den sie bei uns auch tagsüber auf das Bett legten, ein Stück, ein Doppelgewebe von exakter Schönheit, das ich – so weit war ich bereits – sofort als eine Arbeit von Sonja Turk erkannte.

In den Ecken, lindgrün auf grauweißem Feld, der Dreispross; die Mittelfläche indigoblau, von roten Streifen unterfeuert; im Zentrum – nie wieder habe ich dies gesehen – ein mandelförmiges Auge, ernst und von unbarmherziger Gelassenheit. Ich hatte das Gefühl, dass dies Auge mich erkannte, mich abfragte, ein Auge, das alles gesehen hatte und mit allem rechnete. Es ruhte auf mir mit seiner kalten Wissbegier und ließ mich nicht los, als ich zurücktrat und dann zur Seite, alles im Raum schien ihm erreichbar, diesem rosafarbenen Auge mit der schwarzen Iris…«
~
Quelle: Siegfried Lenz – Heimatmuseum. Roman

Read Full Post »

Stranddisteln und Anker

Stranddisteln und Anker

Stranddisteln und Anker

Besitz: Alex Zander
Maße: 82 x 52 cm
Kennz.-Nr.: U 42 32 V (U = Usedom)

Hier kann man meinen ersten eigenen Fischerteppich bestaunen. Der 3. April 2009 wird in die Geschichte eingehen, denn da habe ich diesen Wandteppich geschenkt bekommen. Genau zur rechten Zeit, denn die obige Nummerierung gibt zufällig auch mein Alter an. Der Distelteppich war ein Erbstück und nun habe ich ihn.

Der Teppichspiegel, so heißt das Mittelfeld, zeigt ein klassisches Ornament: die Stranddistel. Akzentuiert wird alles mit einfachen Schiffsankern. Die Bordüre, das ist der Teppichrand, ist ein zackiges Wellenmuster. Aufgrund des Wellenmusters und der verwendeten eher erdigen Farben erinnert das gute Stück an indianische Malereien und Textilien, wie sie von den Inkas und Mayas überliefert sind.

Read Full Post »

Bemannte Hansekogge

Bemannte Hansekogge

Hansekogge mit Steinfischen

Anfertigung: Webarbeit
Besitz: Kaffeemühle Wolgast
Jahr: um 1955

Read Full Post »